DIVERCITY - Sicherheit und Vielfalt im Quartier
Startseite » Akteure und Zuständigkeiten » Kriterium “Verkehrsanbindung und Wegeführung”

Kriterium “Verkehrsanbindung und Wegeführung”

Eine gute Verkehrsanbindung mit dem öffentlichen Personennahverkehr innerhalb einer Stadt gewährleistet die „Stadt der kurzen Wege und Erreichbarkeiten“. Der Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr, z.B. durch gute Taktzeiten auch während der Abendstunden gewährt die sichere Erreichbarkeit von Zielen, auch der eigenen Wohnung. Die Wege von und zu Haltestellen des ÖPNV sollten mit transparenten Warte- und Unterstellmöglichkeiten ausgestattet sein und die Wege dorthin nachts gut ausgeleuchtet sein.

Um eine störungsfreie Begegnung von Personen zu gewährleisten, sollten die Gehwegbreiten ausreichend breit gestaltet sein, so dass kein Ausweichdruck entsteht. Fuß- und Radwege sollten gut erkennbar und ausgestaltete sowie beleuchtet sein. Eine Trennung vom Autoverkehr ist für die sichere Radnutzung unabdingbar. Insbesondere für kleiner Kinder oder auch ältere Menschen kann die gemeinsame Nutzung von Fuß- und Radweg zu Unsicherheiten führen, wenn keine Rücksichtnahme der Radfahrenden erfolgt.

Es ist darauf zu achten, dass größere Verkehrsstraßen gut zu überqueren sind. Dabei ist Einsehbarkeit der Straßenkreuzung, ausreichend lange Ampelschaltungen ohne lange Wartezeiten sowie Zwischeninseln positive Kriterien um das Sicherheitsempfinden zu erhöhen.

Wunschgehrouten

 Baulich – Räumliche Sicherheitskriterien

Suchen und finden

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Kategorien
Forschungsergebnisse
Methoden und Vorgehen
Befragung
Begehung
Gute Beispiele
Fallstudien
Interviews
Dokumentenanalyse
Material
Aufsuchende Beteiligung
Städtebauliche Analysen
Wohnen und Nachbarschaft
Stadt
Stadtquartier
Wohnumfeld
Gebäude
Freiraum
Wohnungen
Nachbarschaft
Handeln und Verantwortung
Verantwortung
Management
Nutzung
Rechtlicher Rahmen
Technik
Kriminalität
Prozess
Präventionsebene
Ökonomie / Gemeinwohl
Akteure und Zuständigkeiten
Wohnungsunternehmen
Polizei
Nutzende BewohnerInnen
Kommunen
(Stadt)-planung
Ordnung
Zusammenarbeit
Zivilgesellschaftliche Unternehmen
Gender und Diversität
Alter
Herkunft
Geschlecht
Vulnerabilität
Kultur
Sozioökonomisch