DIVERCITY - Sicherheit und Vielfalt im Quartier
Startseite » Wohnen und Nachbarschaft » Freiraum » Freiraumanalyse unter räumlich funktionalen Aspekten

Freiraumanalyse unter räumlich funktionalen Aspekten

In der räumlich funktionalen Analyse werden vorhandene Ausstattungsgegenstände und Nutzungsmöglichkeiten sowie die vorhandene Beleuchtung bei Dunkelheit betrachtet.

In der räumlich funktionalen Analyse werden vorhandene Ausstattungsgegenstände und Nutzungsmöglichkeiten sowie die vorhandene Beleuchtung bei Dunkelheit betrachtet.

Funktionale Analyse
Das Augenmerk liegt auf der Ausstattung mit sicheren Abstellplätzen für Fahrräder und Rollatoren; Fortbewegungsmöglichkeiten über Schwellen, Stufen, Rampen; Orientierungspunkten zur Information und Identifikation; Sitzmöglichkeiten im öffentlichen Raum; Flächen mit zugewiesener Nutzung und Möglichkeiten der privaten und öffentlichen Müllversorgung. Ausstattungsmerkmale wirken sich erheblich auf das Sicherheitsempfinden, die tatsächliche Sicherheit und die Nutzbarkeit durch Menschen im Gebiet aus. Diverse Angebote zum Aufenthalt, Spiel und Sport beleben den Raum und die soziale Kontrolle, barrierefreie Wege schließen Nutzende nicht aus, sichere Abstellmöglichkeiten können beispielsweise Fahrraddiebstahl verhindern. Herumliegender Müll verstärkt den Eindruck, dass sich niemand kümmert, verstärkt das Gefühl den Ort zu meiden und kann außerdem zur Stigmatisierung eines Gebietes beitragen.

 Funktionale Analyse Braunschweig

Funktionale Analyse Bremen

Beleuchtung bei Dunkelheit
Dokumentiert wird die Qualität der Beleuchtung im öffentlichen Verkehrsraum, entlang von Fußwegen; private Beleuchtung an Wohnhäusern und Gewerbeeinrichtungen; Wegen zu und an Haltestellen. Defekte Beleuchtung wird ebenfalls aufgenommen. Eine mangelhafte Beleuchtung kann zu Unsicherheitsgefühlen führen. Unbeleuchtete Wege von der Haustür zur und an der Haltestelle schränken die abendliche Nutzung des ÖPNV ein. Beleuchtete Wege und Grundstücke schränken Tatgelegenheiten ein, weil potentielle Täter leichter gesehen werden können.

 Beleuchtung bei Dunkelheit Braunschweig

Beleuchtung bei Dunkelheit Bremen

 

Weitergehende Informationen zur Methode, den erstellten Plänen einschl. Legenden und den Auswertungsergebnissen sind nachzulesen unter Methode der Freiraumanalyse.

 Freiraumanalyse unter räumlich strukturellen Aspekten

Potentiale und Defizite als Ergebnis der Freiraumanalyse

Freiraumanalyse, Bestandsaufnahme, Potentiale und Defizite

Quelle: Landeskriminalamt Niedersachsen, Kriminologische Forschung und Statistik (Hg.); Hannah Gruber, Sabine Rebe, Anke Schröder: Sicherheit und Vielfalt im Quartier – DIVERCITY. Freiraumanalyse, Bestandsaufnahme, Potentiale und Defizite. Hannover 2020.

Suchen und finden

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Kategorien
Forschungsergebnisse
Methoden und Vorgehen
Befragung
Begehung
Gute Beispiele
Fallstudien
Interviews
Dokumentenanalyse
Material
Aufsuchende Beteiligung
Städtebauliche Analysen
Wohnen und Nachbarschaft
Stadt
Stadtquartier
Wohnumfeld
Gebäude
Freiraum
Wohnungen
Nachbarschaft
Handeln und Verantwortung
Verantwortung
Management
Nutzung
Rechtlicher Rahmen
Technik
Kriminalität
Prozess
Präventionsebene
Ökonomie / Gemeinwohl
Akteure und Zuständigkeiten
Wohnungsunternehmen
Polizei
Nutzende BewohnerInnen
Kommunen
(Stadt)-planung
Ordnung
Zusammenarbeit
Zivilgesellschaftliche Unternehmen
Gender und Diversität
Alter
Herkunft
Geschlecht
Vulnerabilität
Kultur
Sozioökonomisch