DIVERCITY - Sicherheit und Vielfalt im Quartier
Startseite » Forschungsergebnisse » Praxisbeispiele diversitätsorientierter Sicherheitsstrategien

Praxisbeispiele diversitätsorientierter Sicherheitsstrategien

Das Difu hat 16 Beispiele guter Praxis im Umgang mit Sicherheit und Vielfalt in 13 deutschen Kommunen ausgewählt und stellt sie hier in Form von Steckbriefen vor. Dabei skizzieren die Steckbriefe verschiedene Strategien, Vorgehensweisen und Maßnahmen, die entsprechend der jeweiligen Herausforderungen vor Ort entwickelt und umgesetzt wurden. Gemein ist den Praxisbeispielen, dass sie integrierte, inklusive und kooperative Vorgehensweisen beschreiben, in denen unter-schiedliche Akteur*innen aus der Kommunalverwaltung, Stadt- und Zivilgesellschaft sowie aus der Bevölkerung zusammenkommen, um gemeinsam das Zusammenleben in vielfältigen Quartieren zu gestalten.

 Kennzeichen guter Praxis

 

 

Suchen und finden

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Kategorien
Forschungsergebnisse
Methoden und Vorgehen
Befragung
Begehung
Gute Beispiele
Fallstudien
Interviews
Dokumentenanalyse
Material
Aufsuchende Beteiligung
Städtebauliche Analysen
Wohnen und Nachbarschaft
Stadt
Stadtquartier
Wohnumfeld
Gebäude
Freiraum
Wohnungen
Nachbarschaft
Handeln und Verantwortung
Verantwortung
Management
Nutzung
Rechtlicher Rahmen
Technik
Kriminalität
Prozess
Präventionsebene
Ökonomie / Gemeinwohl
Akteure und Zuständigkeiten
Wohnungsunternehmen
Polizei
Nutzende BewohnerInnen
Kommunen
(Stadt)-planung
Ordnung
Zusammenarbeit
Zivilgesellschaftliche Unternehmen
Gender und Diversität
Alter
Herkunft
Geschlecht
Vulnerabilität
Kultur
Sozioökonomisch